Hospiz-Seelsorgetag

Jedes Jahr am ersten Mittwoch im September findet in Wiesbaden-Naurod der Hospizseelsorgetag der Diözese Limburg statt. Eingeladen sind die (ehrenamtlichen) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Hospizen, den ambulanten Hospizdiensten, in den Altenheimen und diejenigen, die in den Gemeinden Besuche bei Schwerkranken und Sterbenden machen. Ziel dieses Tages ist es, Themen und Fragestellungen aufzugreifen, die sich aus der Begleitung Schwerstkranker und Sterbender ergeben. Dies können aktuelle ethische Fragestellungen sein oder aber auch Themen, die eine vertiefende Kenntnis bei der Begleitung Sterbender ermöglichen.

Themen der letzten Jahre waren:

2015: GEHALTEN

2014: Doch mit dem Tod der andern muss man leben

2013: Wenn wir doch darüber gesprochen hätten... Kommunikation mit sterbenden Menschen und Angehörigen

2012: "Jedermann wird als König geboren. Und die meisten sterben im Exil - wie so viele Könige" (Oskar Wilde)

2011: "... und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus ..." (Joseph von Eichendorff) - Kinder im Sterben, Tod und in der Trauer begleiten

2010: "Es wächst das Tröstende." Abschiede hilfreich gestalten.

2009: Abschied nehmen am Totenbett. Haltung und Gestaltung für die Praxis.

2008: Behütet sind unsere Wege. Wie jüdischer, christlicher und islamischer Glaube Sterbende begleiten.

2007: Du hast mir Raum geschaffen, als mir Angst war (Ps 4,2). Musik als Begleitung am Lebensende.

2006: Darf ich sterben, wie ich will? Ethische Fragen am Ende meines Lebens.